Donnerstag, 27. Dezember 2012

Devars Himmel

Wieder einmal einen neuen Post von mir, meine lieben Leser.

Ich habe nun einiges über Devars Himmel zu berichten. Der Roman läuft zunächst einmal ganz gut. Die Statistiken werden von Mal zu Mal besser. Sicher habe ich "erst" drei Kapitel geschrieben und ein weiteres Kapitel ist in Arbeit.
Aber ich denke, für meine Verhältnisse und mein sonstiges Durchhaltevermögen ist das schon eine beachtliche Leistung. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß an diesem Roman zu schreiben.
Ich habe auch schon im Poolys Kunst und Schreibforum einen Steckbrief zu Devar erstellt, der ja mein Protagonist schlechthin ist. Um ihn dreht sich im Prinzip fast alles und er ist auch das Verbindungsglied zwischen allen Perspektiven, die beim Schreiben entstehen.
Ich habe allerdings auch Thewy, Stewart und Amy sehr in mein Herz geschlossen. Sie sind mir sehr vertraut, obwohl sie mir zum großen Teil gar nicht mal so ähnlich sind. Aber vielleicht ist es gerade die unterschiedliche Figurendarstellung, die mich dazu bringt, dieses Projekt nicht aufzugeben.
Es ist immer wieder interessant, wie Worte miteinander in Einklang gebracht werden. Ich bin manches Mal überrascht, was für Beschreibungen und Erklärungen aus den Fingern sprießen, wenn sie ersteinmal die Tastatur berührt haben. Es ist, als wolle die Geschichte sich selbst vervollständigen, als hätte sie ein Bestreben fertig gestellt zu werden. Immer wieder stelle ich fest, dass die Figuren hinter meiner Stirn anfangen zu klopfen und "Hallo" zu rufen, damit ich wieder mit dem Roman beschäftige.
Zeitweilig kann es nervtötend sein, manchmal ist es unheimlich. Natürlich werde ich auch pinfeather tales weiterhin darüber berichten, wie es mit dem Roman von statten geht.

Alle Leute, die sich auch auf FF.de herumtreiben haben von mir eine kleine Fanfiktion vorzufinden, die ebenfalls jetzt schon 7 Kapitel hat, wobei Kapitel 7 noch nicht ganz komplett online gestellt ist.
Ich finde im Jahresrückblick gesehen. Ist dieses Jahr wieder vieles entstanden, was ich geschrieben habe. Meine Gedichte haben sich wieder vermehrt, die FF schreibt sich gut und der Roman lässt sich auch nicht abwimmeln.
Ich bin gespannt, wie es nächstes Jahr werden wird, nachdem selbst Weihnachten wieder sehr produktiv und erfreulich war.

Das wäre es dann für heute wieder einmal von meiner Seite.
Ich danke allen für das Lesen des Blogbeitrages und hoffe, dass wenn euch etwas auf der Seele brennt, dass ich euch dann die Fragen beantworten kann.

mit lieben Grüßen
Teleri